Farrington siegt auf Voyeur

Aufmacherbild

Kent Farrington gewinnt auf seinem Pferd Voyeur den GP in Hamburg. Der US-Amerikaner setzt sich dank des schnellsten fehlerfreien Rittes (48,97 Sek.) durch und kassiert 99.000 Euro Preisgeld. Hinter dem Weltranglisten-Vierten klassieren sich Philipp Weishaupt (49,22/GER) auf Chico und Rolf-Göran Bengtsson (50,11/SWE) auf Casall. Insgesamt bleiben sechs Starter ohne Strafpunkte. In der Gesamtwertung der Global Champions Tour führt nach fünf von 15 Bewerben die Portugiesin Luciana Diniz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen