Farrington siegt auf Voyeur

Aufmacherbild
 

Kent Farrington gewinnt auf seinem Pferd Voyeur den GP in Hamburg. Der US-Amerikaner setzt sich dank des schnellsten fehlerfreien Rittes (48,97 Sek.) durch und kassiert 99.000 Euro Preisgeld. Hinter dem Weltranglisten-Vierten klassieren sich Philipp Weishaupt (49,22/GER) auf Chico und Rolf-Göran Bengtsson (50,11/SWE) auf Casall. Insgesamt bleiben sechs Starter ohne Strafpunkte. In der Gesamtwertung der Global Champions Tour führt nach fünf von 15 Bewerben die Portugiesin Luciana Diniz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen