Simon: "60 Prozent sind gedopt"

Aufmacherbild

"Ich befürchte, dass bei Olympia in London, über alle Sportarten verteilt, im Schnitt 60 Prozent der Athleten gedopt waren", meint der Mainzer Sportmedizin Professor Perikles Simon in einem Interview mit Zeitungen der "WAZ"-Gruppe. Auch einen Usain Bolt hält der Gendoping-Experte für vermutlich nicht sauber. "Das ist wahrscheinlich so, wie bei allen, die auf diesem Niveau antreten. Es wäre doch verrückt zu glauben, im Sprint hätte es sich zum Guten gewendet", so der 39-Jährige.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen