Boston-Terror: Sorge um Olympia?

Aufmacherbild

Die Bomben-Anschläge auf den Boston Marathon bringen die Sicherheits-Diskussion rund um die Olympischen Spiele aufs Neue ins Rollen. IOC-Präsident Jacques Rogge zeigt sich davon aber wenig beeindruckt: "Die Sicherheit der Olympischen Spiele liegt in der Verantwortung der lokalen Behörden. Wir haben keine Zweifel, dass die Gastgeber der künftigen Spiele diese Aufgabe im Griff haben." Der Belgier blickt beruhigt in die Zukunft. "Wir haben gut entwickelte Pläne, die alle Eventualitäten abdecken."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen