McConnell wird IOC-Sportdirektor

Aufmacherbild
 

Das Sesselrücken im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) geht weiter. Kit McConnell wird ab Jänner das Amt des IOC-Sportdirektors bekleiden. Der Neuseeländer stand in den vergangenen zehn Jahren an der Spitze der Rugby-Weltmeisterschaften. Der 40-Jährige wird damit den Platz von Christophe Dubi übernehmen, der wiederum Gilbert Felli als Executive Direktor folgt. Der 66-jährige Schweizer möchte sich nach den Winterspielen in Sotschi aus dem IOC zurückziehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen