Carrion legt IOC-Ämter nieder

Aufmacherbild
 

Richard Carrion verabschiedet sich aus dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC). Der Banker aus Puerto Rico legt nach seiner gescheiterten Kandidatur für das Präsidenten-Amt all seine IOC-Funktionen nieder. Im Wahl-Finale ist er Thomas Bach mit 29:49-Stimmen unterlegen. Carrion will damit den Weg für eine personelle Neuausrichtung ebnen. Das IOC muss sich damit auch einen neuen Chef-Verhandler für die TV-Verträge suchen. Auf Bachs Bitte führt er die TV-Verhandlungen noch bis Sotschi.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen