Aufmacherbild

Das Desaster vergessen machen

Usain Bolt wird für seine Titelverteidigung über 200 Meter bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Daegu bereit sein.

Davon ist sein Trainer Glen Mills überzeugt.

Gegenüber der Website trackalerts.com sagte der Coach des jamaikanischen Weltrekordlers, dass Bolt "den Fehlstart über die 100 m hinter sich gelassen" habe.

Der nächste Akt

"Er ist sehr enttäuscht, aber es macht keinen Sinn, noch länger deswegen zu stöhnen", wird Mills zitiert.

"Er weiß, dass die Show weitergehen muss. Als Champion und Star muss er erkennen, dass er sich bereit für den nächsten Akt machen muss und das, was er tut."

Noch zwei Titel zu verteidigen

Bolt hatte sich am Sonntag mit einem Fehlstart und folgender Disqualifikation im 100-m-Finale um die Chance der Titelverteidigung über den Kurzsprint gebracht.

Auch über die 200 m (Vorläufe und Semifinale am Freitag, Finale am Samstag) und die 4 x 100 Meter (Sonntag) ist er Titelverteidiger.

"Ich danke allen Leuten, die mir gute Wünsche geschickt haben. Ich werde über die 200 Meter mein Bestes versuchen, um euch stolz zu machen", hatte Bolt in seiner bisher einzigen Erklärung am Montag seine Fans wissen lassen.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»