Bolt fährt lockeren Sieg gegen Lemaitre ein

Aufmacherbild

Paris/Saint Denis - Superstar Usain Bolt hat das mit Spannung erwartete 200-Meter-Duell mit Europameister Christophe Lemaitre gewonnen, seine eigene Weltjahresbestzeit dabei aber klar verpasst.

Beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Paris/Saint Denis siegte der Weltmeister und Olympiasieger aus Jamaika am Freitagabend in 20,03 Sekunden vor dem Publikumsliebling aus Frankreich (20,21) sowie dem US-Amerikaner Darvis Patton (20,59).

Bolt lief locker

Bolt nahm auf der Zielgeraden viel Tempo heraus, trotzdem war dem 24-jährigen Weltrekordhalter eine vierwöchige Wettkampfpause noch anzumerken. Davor hatte Bolt in Oslo seine Weltjahresbestzeit von 19,86 Sekunden aufgestellt.

Jahresweltbestleistungen im Stade de France in Saint Denis sicherten sich über 5.000 m die Äthiopierin Meseret Defar (14:29,52 Min.), über 400 m Hürden die Tschechin Zuzana Hejnova (53,29 Sek.), im Speerwurf die Deutsche Christina Obergföll (68,01 m) sowie im Dreisprung die Kubanerin Yargelis Savigne (14,99 m).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen