Leichtathletik-WM ohne US-Star

Aufmacherbild
 

Die USA verzichtet bei der bevorstehenden Leichtathletik-WM in Peking aus einem ungewöhnlichen Grund auf die Dienste von Nick Symmonds (31). Der Vizeweltmeister über 800 Meter hat sich geweigert, für die Titelkämpfe einen Ausrüstervertrag bei Nike zu unterschreiben und wird daher nicht nominiert. Langstreckenläuferin Kara Goucher kritisiert diese Entscheidung scharf: "Ihr entsendet verurteilte Dopingsünder und lasst einen sauberen Silbermedailliengewinner zu Hause", twitterte die 37-Jährige.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen