Kisorio und Fazekas gesperrt

Aufmacherbild

Der kenianische Läufer Mathew Kisorio wird vom Leichtathletik-Weltverband (IAAF) wegen Dopings zwei Jahre gesperrt. Der drittschnellste Halbmarathonläufer der Geschichte (58:46 Min./2011 in Philadelphia) wurde im Juni positiv auf das Anabolikum Norandrosteron getestet. Der ungarische Diskuswerfer Robert Fazekas entgeht trotz seines zweiten Vergehens einer lebenslangen Sperre und wird nach einem positiven Test auf das anabole Stereoid Stanozolol von Ungarns Verband acht Jahre gesperrt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen