EM-"Blech" für Beate Schrott

Aufmacherbild

Um Haaresbreite verpasst Beate Schrott die erste österreichische Leichtathletik-Medaille bei Freiluft-Europameisterschaften seit Stephanie Graf 1998. Schrott wird im 100-m-Hürden Finale in Helsinki in der persönlichen Saisonbestleistung von 12,98 Sekunden Vierte. Im Foto-Finish hat die Bronzene Ekaterina Poplavskaya (BLR) um eine Hundertstel-Sekunde die Nase vorne. Gold sichert sich die türkische Favoritin Nevin Yanit in 12,81. Silber geht an Alina Talay aus Weißrussland.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen