New-York-Marathon abgesagt

Aufmacherbild

Der New-York-Marathon wird nun doch nicht stattfinden. Wie die "New York Times" berichtet, hat die Stadtverwaltung das Rennen, bei dem 47.000 Läufer starten hätten sollen, abgesagt. Damit beugt man sich offenbar der Kritik, die ob der geplanten Austragung trotz der schweren durch "Sandy" verursachten Schäden laut geworden war. Der Wirbelsturm kostete in den USA Dutzenden Menschen das Leben, zerstörte ganze Stadtviertel und sorgte für massive Überschwemmungen und Stromausfälle.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen