Grünberg will Richtigstellung

Aufmacherbild
 

Stabhochspringerin Kira Grünberg kann sich nach ihrem folgenschweren Trainingssturz genau an den Unfallhergang erinnern und will eine Richtigstellung. Die 21-jährige Tirolerin, die vom Hals abwärts gelähmt ist, landete demnach nicht mit dem Kopf im Einstichkasten, sondern korrekt in flacher Position - allerdings nicht auf der Matte, sondern mit dem Hals am Kasten. "Kira war die ganze Zeit nach dem Sprung bei vollem Bewusstsein", erklärt ihr Manager Thomas Herzog gegenüber der "APA".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen