Marathon-Weltrekord soll fallen

Aufmacherbild

Der Kenianer Eliud Kipchoge will am Sonntag in Berlin einen neuen Marathon-Weltrekord laufen. "Ich traue mir den Weltrekord zu", so der 30-Jährige gegenüber dem Lauf-Magazins "Runner's World". Um die 2:02:57 Stunden seines Landsmannes Dennis Kimetto zu knacken, müsse allerdings das Wetter passen und die Tempomacher einen guten Job erledigen. Sollte der Coup gelingen, würde Kipchoge 120.000 Euro verdienen: 40.000 Euro für den Sieg, 30.000 Euro Zeitbonus und 50.000 Euro Weltrekord-Prämie.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen