Unfall bei Zehnkampf in Götzis

Aufmacherbild

Zehnkämpfer Carlos Chinin wird aufgrund eines Sturzes beim Stabhochsprung in Götzis ins Spital nach Feldkirch geflogen. Der Brasilianer kommt nach dem Versuch, 4,16 m zu überqueren, neben der Matte auf dem Stadionboden auf. Beim 27-Jährigen, dem zur Sicherheit eine Halskrause angelegt wird, besteht Verdacht auf eine Ellbogenverletzung. Kurios: Ein nicht geahndeter Fehlstart über 110 m Hürden führt dazu, dass Yordanis Garcia (CUB) und Michael Schrader (GER) zu zweit eine Wiederholung laufen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen