Gatlin wird nicht ausgezeichnet

Aufmacherbild
 

Justin Gatlin wird auf keinen Fall als Leichtathlet des Jahres geehrt. Obwohl der US-amerikanische Sprinter - einen Triumph bei der WM in Peking vorausgesetzt - zum zweiten Mal in Folge eine Saison ungeschlagen beenden kann, kommt er für die Auszeichnung nicht in Frage. Grund dafür ist seine Dopingvergangenheit. Athleten, die einmal gesperrt waren, werden nicht nominiert. "Das verstärkt die Glaubwürdigkeit des Sports und stärkt die Rechte sauberer Athleten", so IAAF-Sprecher Nick Davis.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen