EAA kritisiert WM-Vergabe

Aufmacherbild

Der europäische Leichtathletik-Verband lässt auf die Vergabe der WM 2021 an Eugene prompt Kritik folgen. "Die IAAF wusste, dass auch Göteborg ein Kandidat war. Aber sie hatten nicht einmal die Chance, sich für dieses Event zu bewerben", so EAA-Präsident Svein Arne Hansen. "Ich weiß, dass diese Entscheidung von dem üblichen Prozedere einer WM-Vergabe abweicht. Aber ich freue mich, dass meine Kollegen diese Gelegenheit erkannt haben", verteidigt sein IAAF-Pendant Lamine Diack die Entscheidung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen