Olympiasiegerin sagt WM ab

Aufmacherbild
 

Eine Absage jagt die andere: Siebenkampf-Olympiasiegerin Jessica Ennis muss ihre Teilnahme an der Leichtathletik-Weltmeisterschaft (10.-18.8.) in Moskau absagen. "Ich bin definitiv nicht dort, wo ich sein will, sowohl was den Schmerz, als auch was die Form betrifft", so die 27-Jährige, die an einer Archillessehnenverletzung laboriert. "Zu sagen, ich bin bitter enttäuscht, ist eine Untertreibung", versucht die Britin, ihre Enttäuschung in Worte zu fassen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen