Zwei Sprinterinnen gedopt

Aufmacherbild
 

Bei den kurz vor Beginn der Leichathletik-Weltmeisterschaften in Moskau abgereisten Kelly-Ann Baptiste und Semoy Hackett aus Trinidad und Tobago handelt es sich tatsächlich um Doping-Vergehen. Das bestätigt jetzt der nationale Verband der beiden Sprinterinnen. Mit Baptiste erwischt es eine Medaillen-Kandidatin. Die 26-Jährige holte 2011 in Daegu bereits Bronze über 100 Meter und rangiert auch in der Jahresbestenliste mit 10,83 Sekunden auf dem dritten Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen