Bolt verhalten, aber siegreich

Aufmacherbild

Usain Bolt startet verhalten in die 100-Meter-Saison. Der Jamaikaner, der mit einer Bestzeit von 9,58 Sekunden den Weltrekord hält, läuft in George Town (Cayman Islands) nur 10,09 Sekunden. Dennoch setzt er sich damit vor seinem zeitgleichen Landsmann Kemar Bailey-Cole durch. Bolt bezeichnet seine Vorstellung als "schlechtes Rennen", das es zu analysieren gilt. Deutlich besser präsentiert sich die US-Amerikanerin Carmelita Jeter, die die Damenkonkurrenz in 10,95 Sekunden gewinnt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen