Hürdensprinterin Schrott Siebte

Aufmacherbild
 

Im 100m Hürden-Endlauf der Damen bei der Universiade in Shenzhen/China läuft Beate Schrott mit 13,34 Sekunden bei 1,3 Meter/Sekunde Gegenwind und einem leicht angeknacksten Fuß auf Platz sieben. Die 23-jährige Medizinstudentin reist am Sonntag zur WM nach Daegu weiter, wo schon die nächste Herausforderung auf sie wartet. Neben Elisabeth Eberl (Speerwurf), Gerhard Mayer (Diskuswurf) und Andreas Vojta (1.500m) vertritt Beate Schrott (100m Hürdenlauf) Österreich bei der WM in Daegu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen