Kletter-WM 2018 in Innsbruck

Aufmacherbild

Innsbruck bekommt den Zuschlag für die Kletter-Weltmeisterschaften 2018, bei denen die Titel im Bouldern, Vorstieg, Speed und Paraclimbing vergeben werden. Kostenpunkt der Veranstaltung, zu der Athleten aus finanzschwachen Ländern vom Veranstalter eingeladen werden, beläuft sich auf 2,135 Millionen Euro. Es wird mit 750 Sportlern aus 70 Nationen und rund 100 übertragenden TV-Stationen kalkuliert. Dazu soll ein neues Kletter-Zentrum für acht bis neun Millionen Euro entstehen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen