Judoka Graf erfüllt Projekt-Rio-Auflage auf Anhieb

Aufmacherbild
 

Judoka Bernadette Graf setzt mit ihrem zweiten Platz beim Grand Slam in Abu Dhabi ihre hervorragende Herbstform fort.

Die Innsbruckerin erfüllt damit auf Anhieb die Auflagen für den Verbleib im Medaillenkader des Projekts Rio.

Kathrin Unterwurzacher wird bis 63 kg Fünfte, Hilde Drexler scheidet aus.

Auflagen erfüllt

„Sie muss bei einem Grand Slam oder bei den Europameisterschaften auf dem Podest stehen“, erklärten vor knapp zwei Wochen Peter Schröcksnadel und sein Team, dass Bernadette Graf für den Verbleib im Medaillen-Kader des Fördersystems Auflagen bekommt.

Die Innsbruckerin hat mit dem Grand Slam in Abu Dhabi gleich die allererste Möglichkeit genutzt, um den geforderten Leistungsnachwuchs erbracht. Die 22-Jährige zieht mit Siegen über Zhou Chao (CHN), Katarzyna Klys (POL) und der Weltranglisten-Vierten Kelita Zupancic (CAN) in das Finale der Klasse bis 70 kg ein.

Dort muss sich die zweifache EM-Dritte jedoch einmal mehr der Deutschen Laura Vargas Koch geschlagen geben. Graf gerät früh durch eine Beintechnik (Ko-uchi-maki-gake) mit einer Yuko-Wertung in Rückstand. Vargas Koch legt per Innenschenkelwurf (Uchi-mata) noch ein weiteres Yuko nach, was ihr zum Sieg reicht.

Die bisherige Herbst-Bilanz von Graf kann sich sehen lassen. Vor Abu Dhabi wurde sie bei den Grand Prix‘ in Astana und Tashkent Erste bzw. Zweite.

Ozdoba verhindert Ö-Duell

Grafs Vereinskollegin Kathrin Unterwurzacher landet eine Kategorie tiefer, bis 63 kg, an der fünften Stelle. Die 22-Jährige unterliegt nach Freilos sowie einem vorzeitigen Sieg über Helene Weze Dombeu (CMR) im Viertelfinale Agata Ozdoba. Die Polin kickt zuvor die Wienerin Hilde Drexler aus dem Bewerb und verhindert somit ein ÖJV-Duell.

Durch einen Trostrunden-Sieg gegen Yang Junxia (CHN) zieht Unterwurzacher in den Kampf um Rang drei ein, wo sie jedoch gegen Martyna Trajdos (GER) eine Niederlage einstecken muss.

Nach ausgeglichenen dreieinhalb Minuten wird die Tirolerin beim Versuch eines Beinwurfs übernommen. Die Deutsche muss dabei weder Bein noch Hüfte einsetzen, braucht Unterwurzacher nur mit den Händen zu Boden zu führen.

Am Sonntag bildet aus österreichischer Sicht Daniel Allerstorfer (über 100 kg) den Abschluss.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen