IWF bestraft Aserbaidschan

Aufmacherbild

Der Gewichtheber-Weltverband reagiert auf neun Dopingfälle aserbaidschanischer Sportler im letzten Jahr. Alle wurden positiv auf ein als Oral-Turinabol bekanntes Anabolikum getestet. Der Landesverband muss nun eine Geldstrafe von 500.000 US-Dollar bezahlen. Dazu hagelt es Sperren und Aberkennungen von Medaillen. Auch Sanktionen gegen den Betreuerstab werden geprüft. Außerdem dürfen aserbaidschanische Gewichtheber, solange die Strafe nicht bezahlt ist, nicht mehr an Wettbewerben teilnehmen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen