Mareich bleibt ÖFV-Präsident

Aufmacherbild
 

Während es im Schwimm- sowie im Judo-Lager drunter und drüber geht, regiert im heimischen Fecht-Verband Kontinuität - und zwar in Person von Markus Mareich. Der Steirer wird bei der Jahreshauptversammlung in Krems wiedergewählt und tritt nun seine bereits dritte Amtsperiode an. Laut Angaben des Verbandes stehe der ÖFV seit der Leitung des 59-Jährigen auf "finanziell gesunden Füßen". Außerdem konnte unter der Ägide Mareichs der renommierte Ingo Weissenborn als Trainer engagiert werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen