Aufmacherbild

Pranz bei Fecht-EM in den Top 10

Rene Pranz im Viertelfinale, Roland Schlosser im Achtelfinale - die österreichischen Florett-Fechter haben sich am Donnerstag zum Auftakt der Fecht-Europameisterschaften in Sheffield gut geschlagen.

Pranz, der überraschend unter die letzten Acht vorgestoßen war, unterlag dort dem Italiener Andrea Cassara mit 7:15 und wurde als EM-Siebenter klassiert.

Schlosser verpasst Top-Platzierung

Schlosser, EM-Dritter 2008 und zuletzt in zwei Weltcup-Bewerben Siebenter, war stärker als sein Landsmann eingeschätzt worden.

Der 28-Jährige musste sich im Achtelfinale dem Deutschen Sebastian Bachmann 11:15 geschlagen geben und wurde Elfter.

Das Salzburger Quartett, dem auch noch Tobias und Moritz Hinterseer (33. bzw. 45. nach Ausscheiden in der Runde der letzten 64) angehörten, hatte sich zuletzt zehn Tage lang in Schlossers Wahlheimat Kopenhagen auf die EM vorbereitet.

Weiteres Programm

Im Team-Bewerb streben die Florett-Herren, wie bereits im Vorjahr in Leipzig, Platz fünf an.

Mit Sandra Kleinberger ist auch eine Dame in dieser Waffengattung dabei, mit dem Degen messen sich Jörg Mathe sowie Nikolaus Hofer.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»