Pacquiao droht lange Pause

Aufmacherbild

Für Manny Pacquiao ist die Niederlage gegen Floyd Mayweather Jr. im "Kampf des Jahrhunderts" doppelt schmerzhaft. Der 36-Jährige muss nach einem Riss der Rotatorenmanschette in der rechten Schulter operiert werden. Die Verletzung hatte sich der Filipino jedoch bereits Wochen vor dem Kampf gegen Mayweather zugezogen. Pacquiaos behandelnder Arzt spricht von einer "erheblichen" Verletzung und prognostiziert dem Boxer eine Pause von neun bis zwölf Monaten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen