Mayweather holt kuriosen Sieg

Aufmacherbild

Floyd Mayweather jun. bleibt auch im 42. Profi-Kampf seiner Karriere ungeschlagen. Er schlägt in Las Vegas Victor Ortiz durch K.O. in der vierten Runde. Der Knockout kommt unter kuriosen Umständen zustande: Nach einem Kopfstoß von Ortiz unterbricht der Ringrichter. Der 24-jährige kommt auf Mayweather zu, drückt ihm einen Kuss auf und umarmt ihn. Danach schlagen die Boxer die Handschuhe aufeinander, Mayweather nutzt die Gunst der Stunde und bläst dem deckungslosen Gegner die Lichter aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen