Die XIV. Paralympischen Spiele in London in Zahlen

Aufmacherbild
 

Die Organisatoren um Mittelstrecken-Legende Sebastian Coe versprechen Paralympics der Superlative. Die "London 2012 Paralympic Games" sollen die größten in der 52-jährigen Geschichte der Behinderten-Weltspiele werden. Die Eckdaten der Paralympics:

- 4.280 ATHLETEN werden in 20 SPORTARTEN an 11 WETTKAMPFTAGEN um insgesamt 503 GOLDMEDAILLEN kämpfen. In Peking 2008 waren es noch 3.951 Sportler.

- Die Rekordzahl von 2,5 Millionen TICKETS wurde angeboten. Die
Organisatoren rechnen damit, dass die Paralympics zum ersten Mal
ausverkauft sein werden.

- 580 FACKELTRÄGER werden die paralympische Flamme auf einem
24-stündigen Lauf getragen haben, wenn diese am Mittwochabend im
Olympiastadion in Stratford bei der Eröffnungsfeier ankommt.

- 166 NATIONEN wollen teilnehmen. 16 davon geben ihr paralympisches
Debüt - zum Beispiel Nordkorea und die Demokratische Republik Kongo.

- 1.513 FRAUEN sind unter den Teilnehmern, mehr als jemals zuvor bei den 13 vorangegangen Paralympics und mehr als doppelt so viele wie in Barcelona 1992 (700 Teilnehmerinnen).

- 19 WETTKAMPFSTÄTTEN wird es geben, in 17 davon wurde schon während Olympia um Medaillen gekämpft. Hinzu kommen zwei neue: die berühmte Motorsport-Rennstrecke Brands Hatch, wo die
Straßenrad-Veranstaltungen stattfinden, und Eton Manor, ein
Extra-Komplex im Olympiapark für die Rollstuhl-Tennis-Turniere.

- 6.000 MEDIENVERTRETER werden über die Paralympics aus London
berichten.

- 1.250 DOPING-KONTROLLEN sollen vorgenommen werden. Das ist eine Steigerung um 25 Prozent im Vergleich zu Peking 2008.

- 15 verschiedene 100-METER-FINALI der Männer wird es in dem komplexen paralympischen Klassifizierungssystem mit verschiedenen
Behinderungsgraden geben.

- In einer Werkstatt sollen 15.000 ERSATZTEILE bereitliegen, um die
Rollstühle, Prothesen und Orthesen für die Athleten schnell
reparieren zu können.

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen