Frühwirth gewinnt WM-Bronze

Aufmacherbild

Thomas Frühwirth sorgt bei der Para-Cycling-WM im Schweizer Nottwil für eine Bronze-Medaille. Der 33-Jährige muss sich im Einzelzeitfahren über 15,5 Kilometer und 270 Höhenmeter nur dem Polen Rafal Wilk, der überlegen mit 41 Sekunden Vorsprung gewinnt, und dem Deutschen Vico Merklein geschlagen geben. "Wenn ich mir eine Schulnote geben müsste, würde es wohl eine 2+ sein", erklärt der Steirer, der nun entspannt in das Straßenrennen am Sonntag geht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen