Hard sichert sich ersten Supercup

Aufmacherbild
 

Mit dem 28:27-(18:15)-Triumph über die Fivers Margareten im neu geschaffenen Supercup hat Meister Alpla Hard am Samstag eine erste Duftmarke vor dem Beginn der Handball Liga Austria am kommenden Freitag gesetzt.

Beide Teams präsentierten sich im Vergleich zur Vorsaison personell fast unverändert und machten den Zuschauern in Hollabrunn mit einer bis zum Schluss spannenden Partie durchaus Gusto auf die neue Saison.

"Kiwi" ausgeschlossen

In einer stets offenen Partie war der Cupsieger aus Wien, dessen "Bomber" Romas Kirveliavicius nach 36 Minuten ausgeschlossen wurde, in der Schlussphase bereits mit vier Toren ins Hintertreffen geraten.

In der 59. Minute aber arbeiteten sich die Fivers noch einmal bis auf ein Tor heran, konnten in der entscheidenden Phase aber nicht mehr nachsetzen.

"Man hat gesehen, dass noch viel Arbeit wartet", meinte Hard-Coach Markus Burger trotz des Erfolgs. "Das war schon Meisterschaftsfeeling pur."

Weitere Neuerungen

Ein Novum ist aber nicht nur der Supercup. Ebenfalls neu präsentiert sich seit Samstag auch die Internetpräsenz der Liga.

Die unter der gewohnten Adresse abrufbare Seite wurde einem kompletten Relaunch unterzogen. Dort wird ab kommendem Wochenende auch nach jedem Spieltag ein Team der Runde präsentiert.

Zudem wählen die Trainer der jeweils gegnerischen Mannschaft nach jeder Partie einen "Man of the Match" jedes Teams.


Alpla HC Hard - WAT Fivers Margareten 28:27 (18:15)
Beste Werfer: Krsmancic 7, Knauth 6 bzw. Kirveliavicius 6, Kolar und Ziura je 4

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen