12-stündige Anreise für ÖHB-Team

Aufmacherbild

Nach zwölf Stunden Anreise sind Österreichs Handball-Herren in Perm angekommen, wo am Sonntag (12 Uhr) das EM-Quali-Match gegen die favorisierten Russen stattfindet. Die rot-weiß-roten Cracks haben nach dem 35:24-Kantersieg über Bosnien eine Menge Selbstvertrauen mit im Gepäck. "Sie spielen meistens eine 5:1-Abwehr, sind in den Gegenstößen sehr gefährlich, haben sehr schnelle Flügelspieler. Wir müssen uns auch ohne Ball sehr viel bewegen", analysiert ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen