Handballer tot am Spielfeld

Aufmacherbild
 

Der dänische Handballer Lars Olsen ist am Sonntag während einer Erstliga-Partie in Maribo am Spielfeld verstorben. Der 23-Jährige ist beim Spiel seines Klubs Ribe-Esbjerg gegen Sydhavsoerne zusammengebrochen, meinte jedoch, weiter spielen zu können. Auf das Feld zurückgekehrt, sackte der Däne dann erneut nieder. Als die Wiederbelebungsversuche keine Wirkung zeigten, wurden die Zuschauer aus der Halle geschickt und das Spiel abgebrochen. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen