Bregenz kritisiert Unparteiische

Aufmacherbild
 

Bregenz Handball reagiert in einem offenen Brief auf zuletzt schwache Schiedsrichter-Leistungen in der HLA. Der Rekordmeister fühlt sich nach der 25:26-Pleite gegen Hard unfair behandelt. "Da wollte jemand, dass wir nicht gewinnen. Wenn wir ehrlich gewesen wären, hätten wir deswegen bei der Wahl des besten Harders nicht Tanaskovic sondern Hurich (Name des Schiedsrichters, Anm.) sagen müssen", heißt es unter anderem in dem Schreiben, welches vom kompletten Vorstand unterzeichnet wurde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen