Bregenzer Krise findet kein Ende

Aufmacherbild
 

Bregenz Handball rutscht immer weiter in die Krise. Der Rekordmeister verliert auch das vierte Spiel en suite im Meisterplayoff gegen Krems und ziert somit weiter das Tabellenende. In der heimischen Handball-Arena Rieden/Vorkloster gehen die Vorarlberger mit 23:31 (16:18) unter. Vor allem in der zweiten Halbzeit finden die Bregenzer kein Mittel gegen die Kremser Defensive und erzielen in 30 Minuten nur sieben Treffer. Krems (12) führt die Tabelle nun vor Hard (9) und den Fivers (7) an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen