Johannesson kritisiert HLA-Klubs

Aufmacherbild

Österreichs Handball-Teamchef Patrekur Johannesson nutzt die Aufmerksamkeit der EM in Dänemark, um die heimischen Klubs wegen eines Konzeptes zur Talenteförderung in die Pflicht zu nehmen. Laut ihm werde in der HLA auf den Schlüsselpositionen zu sehr auf Legionäre vertraut. "Für das Nationalteam ist das katastrophal. In der isländischen Liga, die ungefähr dasselbe Niveau hat wie die HLA, spielen nur heimische Spieler", zieht er einen Vergleich zu seiner Heimat.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen