Wiesberger fällt auf Rang 49 zurück

Aufmacherbild
 

Golfprofi Bernd Wiesberger hat bei seinem ersten Auftritt auf der US-PGA-Tour einen Rückschlag erlitten.

Der Versuch, in der dritten Runde des mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Bridgestone Invitational in Akron/Ohio auf dem Par-70-Kurs des Firestone CC erstmals den Platzstandard zu unterbieten, schlug mit einer 74er-Runde deutlich fehl.

Damit ging auch das indirekte Duell mit Tiger Woods erstmals an den US-Amerikaner, der sich mit einer 68er-Runde und insgesamt 210 Schlägen (70/72/68) um einige Plätze verbesserte.

An der Spitze verteidigt Jim Furyk seine Führung, er spielt aber nur Par und liegt nur noch einen Schlag vor dem Südafrikaner Louis Oosthuizen. Drei weitere Schläge zurück lauert Keegan Bradley (USA) auf seine Chance.

Nur noch auf Platz 49

Wiesberger hingegen fiel mit einem Gesamtscore von 215 Schlägen (70/71/74) und 5 über Par auf Platz 49 unter rund 80 Startern zurück. Auffallend war, dass der zuletzt vor allem auf den Back-Nine so starke Burgenländer durch ungenaue Drives ausgerechnet im Finish deutlich patzte.

Vier Schlagverluste in Folge von Loch 12 bis 15 machten eine bis dahin ausgeglichene Runde mit zwei Birdies und zwei Bogeys kaputt.

Die hoch dotierten Bridgestone Invitational sind auch die Generalprobe für das vierte und letzte Major-Turnier kommende Woche, der US-PGA-Meisterschaft in Kiawahl Island in South Carolina. Auch dort wird Wiesberger am Start sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen