Woods triumphiert in Akron

Aufmacherbild
 

Woods gewinnt bereits zum achten Mal in Akron

Aufmacherbild
 

Tiger Woods hat in überragender Manier zum achten Mal die World Golf Championships in Akron (Ohio) gewonnen.

Der Weltranglisten-Erste aus den USA beendete am Sonntag das Turnier mit einer 70er-Runde und behauptete damit seine deutliche Führung bei den mit 8,75 Millionen Dollar dotierten Bridgestone Invitational (Par 70).

Fünfter Turniersieg in diesem Jahr

Woods siegte mit sieben Schlägen Vorsprung vor Titelverteidiger und Landsmann Keegan Bradley und dem Schweden Henrik Stenson (beide 272). Woods, der damit bereits sein fünftes Turnier auf der US-Tour in diesem Jahr gewann, kassierte für seinen 79. Sieg auf der US-PGA-Tour ein Preisgeld von 1,4 Millionen Dollar.

"Viele Turniere Jahr für Jahr wieder zu gewinnen, das ist etwas, worauf ich sehr stolz bin", sagte Woods.

Der 37-jährige Kalifornier war vorige Woche bei den British Open mit einer schlechten Performance beim Putten noch Sechster geworden. "Ich hatte dieselbe Kontrolle über meine Schläge wie schon bei den British Open. Der einzige Unterschied war diesmal, dass ich einen heißen Tag hatte und die restlichen zwei nicht mehr wirklich brillieren musste", meinte Woods, der mit einer Galarunde von 61 Schlägen am zweiten Tag den Grundstein zu seinem ungefährdeten Sieg gelegt hatte.

Woods nun Topfavorit

Drei Tage vor dem vierten Major-Turnier des Jahres, den PGA-Championships in Rochester (New York), ist der "Tiger" nun der Topfavorit auf den Titel.

Bei Majors ist der Kalifornier aber seit 2008 sieglos. Gefragt, ob sein Siegeshunger nach Major-Turnieren mit jeder verpassten Chance größer geworden sei, antworte Woods:

"Ich wollte und will jedes einzelne Major-Turnier immer gewinnen. Ich war bereits 14 Mal erfolgreich und nächste Woche passiert es hoffentlich zum 15. Mal."

Endstand WGC-Championships in Akron/Ohio (8,75 Mio. Dollar/Par 70):

1. Tiger Woods (USA) 265 (66+61+68+70) Schläge
2. Henrik Stenson (SWE) 272 (65+70+67+70) und Keegan Bradley (USA) 272 (66+68+71+ 67)
4. Jason Dufner (USA) 274 (67+69+67+71), Miguel Angel Jimenez (ESP) 274 (71+69+65+69) und Zach Johnson (USA) 274 (69+ 70+68+67)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen