Premieren-Sieger in Scottsdale

Aufmacherbild

Brooks Koepka entscheidet die Phoenix Open in Arizona für sich und holt damit seinen ersten Sieg auf der PGA-Tour. Der 24-Jährige fängt am Schlusstag mit einer 66er-Runde den lange führenden Martin Laird (SCO) noch ab und entscheidet damit das mit 6,3 Millionen Dollar dotierte Event für sich. Laird landet am Ende nach einer 72er-Runde hinter Bubba Watson, Ryan Palmer und dem Japaner Hideki Matsuyama nur auf dem geteilten fünften Rang. Tiger Woods scheiterte nach katastrophalen Runden am Cut.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen