ÖGV-Debakel bei Jugend-Olympia

Aufmacherbild

Eine katastrophale Leistung lieferten die beiden österreichischen Vertreter bei den Golfbewerben der Olympischen Jugendspiele in Nanjing (China) ab. Lea Zeitler wurde mit 14 über Par nach drei Runden 25. von 32 Spielerinnen, 28 Schläge hinter Soyoung Lee (Korea) die Gold gewann. 76 Schläge fehlten dem Letzten Johannes Schwab mit seinem Gesamtscore von 65 über Par auf Goldmedaillen-Gewinner Renato Paratore (ITA). Ab Sonntag spielt das Duo den Teambewerb. ÖGV-Sportdirektor Zitny ist vor Ort.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen