Spieth ist die Nr. 1 der Welt

Aufmacherbild
 

US-Jungstar Jordan Spieth verpasst bei der PGA Championship mit Rang zwei hinter Jason Day zwar seinen 3. Major-Titel, darf sich aber mit der Führung in der Weltrangliste trösten. Der 22-Jährige, der das Masters und die US Open gewann, löst Rory McIlroy als Leader ab. Der Nordire lag zuletzt 54 Wochen an der Spitze des Rankings. "Ich wollte immer einmal Nummer 1 der Welt sein. Es ist eine unglaubliche Ehre", so Spieth. Jason Day ist 3., Bernd Wiesberger rutscht vom 26. auf den 29. Rang zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen