Die wichtigsten Fakten zum Ryder Cup

Aufmacherbild
 

Der Ryder Cup ist der wichtigste Team-Wettbewerb im Golf. Die jeweils besten zwölf Spieler aus den USA und Europa treffen im Zwei-Jahres-Rhythmus als wechselnde Gastgeber aufeinander.

HISTORIE: Der Golf-Enthusiast Samuel Ryder aus England war der Namensgeber und Stifter des Pokals, um den 1927 in Worcester (USA) zum ersten Mal gespielt wurde. Bis 1971 stellten nur die USA und Großbritannien die Teams, ab 1973 verstärkten Golfer aus Irland das britische Team. Seit 1979 tritt ein Team Europa an.

SIEGER: Dem Titelverteidiger reicht bei 28 Punkten, die an drei Tagen (16 bei den Vierern, 12 bei den Einzeln) vergeben werden, schon ein Remis zum Sieg. Der Herausforderer muss mindestens ein 14,5:13,5 erreichen.

BILANZ: Die USA sicherten sich bereits 25 Mal die prestigeträchtige Trophäe. Seit das Duell USA gegen Europa lautet, ist die Bilanz nahezu ausgeglichen - Europa hat knapp die Nase vorne.

DER MODUS: Bei je vier Fourball (Bestball)- und Foursomes-Matches am Freitag sowie Samstag treten jeweils zwei Spieler im Team gegeneinander an. Im Fourball spielt jeder seinen eigenen Ball bis ins Loch. Dabei wird das niedrigste Schlagergebnis als Lochgewinn mit 1:0 für das erfolgreiche Team gewertet - bei Remis mit 0,5:0,5 "geteilt". Das gilt auch für den "Klassischen Vierer" (Foursomes), bei dem die Teamspieler abwechselnd einen gemeinsamen Ball bis ins Loch schlagen.

Auch in den zwölf Einzeln am Sonntag gibt jeder Lochgewinn im Spiel Mann gegen Mann einen Punkt. Liegt der Spieler zum Beispiel nach dem 16. Grün mit drei mehr gewonnenen Löchern vorn, ist das Match nach dem Zählverfahren "3 und 2" (3 Punkte vorn, aber nur noch 2 Löcher zu spielen) vorzeitig beendet. Wird über den Sieg erst am 18. Loch entschieden, lautet die Wertung "1 auf".

Bilanz

Punkte

1979 - heute

USA

Europa

7-1-8

221 - 227

1973 - 1977

USA

GBR & IRL

3-0-0

52,5 - 31,5

1929 - 1971

USA

GBR

15-1-3

216 - 124

DIE TEAMS:

USA:

EUROPA:

DIE GALA:

Alter

Weltrangliste

Teilnahmen

Bilanz

Keegan Bradley

26

13

0

-

Jason Dufner

35

6

0

-

Jim Furyk

42

28

1997-2010

8S, 15N, 4U

Dustin Johnson

28

12

2010

1S, 3N

Zach Johnson

36

16

2006, 2010

3S, 2N, 3U

Matt Kuchar

34

14

2010

1S, 1N, 2U

Phil Mickelson

42

15

1995-2010

11S, 17N, 6U

Brandt Snedeker

31

18

0

-

Webb Simpson

27

8

0

-

Steve Stricker

45

10

2008, 2010

3S, 3N, 1U

Bubba Watson

33

7

2010

1S, 3N

Tiger Woods

36

2

1997-2006, 2010

13S, 14N, 2U

Alter

Bilanz als Spieler

Captain

Davis Love III

48

9S, 12N, 5U

Assistant Captain

Fred Couples

52

17S, 9N, 4U

Assistant Captain

Mike Hulbert

52

Keine

Assistant Captain

Jeff Sluman

55

Keine

Assistant Captain

Scott Verplank

48

4S, 1N, 0U


Alter

Weltrangliste

Teilnahmen

Bilanz

Nicolas Colsaerts

29

35

0

-

Luke Donald

34

2

2004, 2006, 2010

8S, 2N, 1U

Sergio Garcia

32

14

1999-2008

14S, 4N, 6U

Peter Hanson

34

34

2010

1S, 2N

Martin Kaymer

27

27

2010

2S, 1N 1U

Paul Lawrie

43

30

1999

3S, 1N, 1U

Graeme McDowell

33

13

2008, 2010

4S, 2N, 2U

Rory McIllroy

23

1

2010

1S, 1N, 2U

Francesco Molinari

29

25

2010

0S, 2N, 1U

Ian Poulter

36

26

2004, 2008, 2010

8S, 3N

Justin Rose

32

8

2008

3S, 1N

Lee Westwood

39

4

1997-2010

16S, 11N, 6U

Alter

Bilanz als Spieler

Captain

Jose Maria Olazabal

46

18S, 8N, 5U

Vice-Captain

Thomas Björn

41

3S, 2N, 1U

Vice-Captain

Darren Clarke

44

10S, 7N, 3U

Vice-Captain

Miguel Angel Jimenez

48

4S, 8N, 3U

Vice-Captain

Paul McGinley

45

4S, 8N, 3U

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen