Aufmacherbild

Gelungene Botschaft(er)

Die Schüco Open 2011, im GC Hubbelrath, waren ein absolutes Highlight für jeden begeisterten Golffan.

Noch mehr aber boten die elf Schüco-Markenbotschafter den rund 20.000 Besuchern auf dem Platz und allen Sky- Zusehern – ein unvergleichliches Erlebnis und eine Demonstration, wie sich Spaß und Spitzensport verbinden lassen. 

Weltklassebotschafter 

Dirk U. Hindrichs, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Schüco International KG, hat ohne Frage das stärks­te „Firmenteam“ unter Vertrag: 13 Weltstars aus vier Kontinenten tragen bei ihren Auftritten das Schüco-Logo und sorgen dafür, dass die Marke weltweit noch bekannter wird.

Am Abschlag standen an beiden Tagen elf von ihnen – Bernhard Langer trat als Titelverteidiger bei der US Senior Open an, Colin Montgomerie ist verletzt.

Im Mittelpunkt des Zuschauerinteresses: Lokalmatador und erster Markenbotschafter Martin Kaymer.

Aber auch Ian Poulter (England) hat viele Fans in Deutschland. Ebenso die US-Long­hitter Dustin Johnson und Bubba Watson, berühmt für sein Rap-Video mit den Golf Boys, die Spanier Miguel Angel Jimenez (wie immer mit Zigarre) und Alvaro Quiros, der Schwede Henrik Stenson, der Australier Geoff Ogilvy, der Fanzose Gregory Havret, der Italiener Edoardo Molinari sowie der neue Golfstar aus China Liang Wenchong.

Matchplay als Auftakt

Ihren ersten Auftritt hatten die elf Weltstars, „verstärkt“ durch den jungen deutschen Profi Maximilian Kieffer, im Schüco-Matchplay am Samstag.

Die Partien Spanien gegen Europa 1, Europa 2 gegen Ozenanien und Deutschland gegen die USA sorgten schon beim Auftakt für eine tolle Atmosphäre und zogen die Zuschauer voll in ihren Bann.

Ian Poulter, her­ausragender Matchplay-Spieler der letzten Jahre, demonstrierte in Hubbelrath einmal mehr sein großes Können und gewann mit seinem Partner Henrik Stenson mit drei auf gegen das Team Ozeanien mit Geoff Ogilvy und Liang Wenchong. Und somit auch die Gesamtwertung vor dem Team USA mit Bubba Watson und Dus­tin Johnson.

Highlight am Schlusstag

Am Sonntag folgte ein Pro-Am-Turnier, in dem jeweils ein Professional mit einem Amateur antrat. Eine ideale Form, den Sport, vor allem aber das Erlebnis Golf zu demonstrieren.

Und die Stars boten der Kulisse von rund 12.500 Zuschauern eine perfekte Show. Alle waren begeistert von den sportlichen Leistungen der Pros, aber auch von deren Qualitäten als „Entertainer“.

Vor allem die beiden Duos Bubba Watson und Miguel Angel Jimenez sowie Ian Poulter und Henrik Stenson glänzten mit Darbietungen, die nur selten auf Golfplätzen zu sehen sind.

Sie sorgten damit für einen Tag, der vor allem eines in den Vordergrund stellte: Spaß und Begeisterung am Golfsport! Natürlich gab es auch ein Ergebnis und einen Sieger: Den Winners Cup konnte Dirk U. Hinrichs an Ian Poulter überreichen.

Schüco-Ambiente

Zum Auftakt hatte Schüco seine Gäste zum „Energy Day“ geladen, bei dem die Themen Umwelt und Energie im Vordergrund standen.

Am Samstagabend stand die Players Party auf dem Programm mit 700 geladenen Gästen und Freunden des Unternehmens in der Schüco Green Birdie Lounge.­

Unter ihnen der ehemalige E.ON-Vorstandsvorsitzende Wulf Bernotat und Sky-Sport-Vorstand Carsten Schmidt.

Simon Wäschle

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»