Aufmacherbild

Ein Tag mit Colin Montgomerie

"Ein Tag mit Monty für den guten Zweck" – so lautete das Motto des 6. Canon & Rotes Kreuz Charity Turniers, welches am 9. September im KGC Dellach zur Austragung kam.

Neben dem schottischen „Mr. Ryder Cup“ Colin Montgomerie gab es mit LPGA-Star Helen Alfredsson und dem einbeinigen Manuel de los Santos noch zwei weitere Topstars der internationalen Golfszene zu bestaunen.

Manuel, der heimliche Star

Manuel de los Santos war schon im Vorjahr im Golfclub Murstätten mit von der Partie und begeisterte damals die Teilnehmer mit Ehrgeiz, Willen, Disziplin und nicht zuletzt seinem Können.

Mit 18 Jahren verlor der Mann aus der Dominikanischen Republik bei einem Verkehrsunfall sein linkes Bein oberhalb des Knies. Durch einen Kinofilm wurde er zum Golfspielen inspiriert und hat sich zum Ziel gesetzt, auf der Profitour Fuß zu fassen.

Auch in Dellach mit Blick auf den Wörthersee war Manuel wieder der heimliche Star, der beim Show-Shootout Montgomerie und Alfredsson doch glatt die Show stahl.

Modifizierter Ryder-Cup-Modus

Bevor es aber so weit war, wurde ein 18-Loch-Turnier im modifizierten Texas-Scramble-Modus durchgeführt. Alle vier Flightmitglieder schlugen ab, von der besten Stelle spielte dann jeder seinen Ball fertig. Die beiden bes­ten Netto-Ergebnisse kamen in die Wertung.

Wie beim Canon & Rotes Kreuz Turnier üblich, zählte aber nicht das Einzel- respektive Teamergebnis, sondern nur ein Gesamtergebnis, wo die Flights ganz im Ryder- oder Solheim-Cup-Stil in ein Team Alfredsson und in ein Team Montgomerie aufgeteilt wurden.

Colin Montgomerie (auf Loch 18) und Helen Alfredsson (auf Loch 13) spielten mit jedem Flight ein Loch und waren trotz der Strapazen bis zum Schluss bestens gelaunt. Übrigens: Team Alfredsson hatte in der Gesamtwertung das bessere Ende für sich. Beim Nearest-to-the Pin gewann dann mit Rotes-Kreuz-Generalsekretär Wolfgang Kopetzky auch noch ein bekanntes Gesicht die Sonderwertung.

Einkünfte für Rotes Kreuz

Die beiden Superstars des Golfsports präsentierten sich an diesem Tag in Dellach von ihrer sympathischsten Seite. Sowohl Monty als auch Helen gaben sich total natürlich und machten den Tag, der mit spätsommerlichen Temperaturen aufwartete, zu einem unvergesslichen Erlebnis für die zahlreichen Teilnehmer.

Auch Ex-Slalom-Ass Thomas Sykora war mit von der Partie und spielte  und spendete eifrig für die gute Sache. Sämtliche Einkünfte des Events kamen zur Gänze dem Österreichischen Roten Kreuz zugute, worüber sich Generalsekretär Kopetzky riesig freute.

Markus J. Scheck

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»