Talent Schwab trotz Maturastress bei Lyoness Open

Aufmacherbild
 

Mit "Lernen" hat sich Österreichs größtes Golf-Talent Matthias Schwab auf den heimischen Saison-Höhepunkt in Atzenbrugg vorbereitet.

Der mittlerweile 18-jährige Amateur steht zwischen schriftlicher und mündlicher Matura, wenn er ab Donnerstag bei den zur Europa-Tour zählenden Lyoness Open abschlägt.

Auf zur Elite-Universität

Den schriftlichen Teil der Reifeprüfung hat Vorzugsschüler Schwab im BORG Radstadt bereits bewältigt.

Ab 17. Juni wird die Reife mündlich in Biologie, Religion und Englisch abgelegt.

Die Matura und ein gutes Abgangs-Zeugnis sind auch deshalb ein Meilenstein für den jungen Steirer, weil er danach wie geplant im August an die US-Elite-Universität Vanderbilt nach Nashville/Tennessee wechselt.

Abgeschlossenes Studium als Ziel

Der Weltranglisten-Sechste folgt damit beharrlich seinem Langzeit-Karriereplan.

"Es ist weiterhin nicht mein Ziel, als Junior-Spieler größtmögliche Erfolge zu feiern, sondern als 23-Jähriger bestens vorbereitet und mit einem abgeschlossen Universitätsstudium Profi werden zu können", erklärt der Rohrmoser, der 2010 in Atzenbrugg als 32. für die beste Platzierung eines 15-Jährigen auf der Europatour überhaupt gesorgt hat, auf seiner Website.

Zweitbester Amateurgolfer Europas

Seitdem ließ Schwab weitere Male sein Talent aufblitzen. Etwa 2012 beim Junior Ryder Cup oder bei den britischen Amateurmeisterschaften in Schottland, wo er den Sieg und die damit verbundene Spielberechtigung für gleich drei Majors um nur einen Schlag verpasste.

Derzeit ist er der zweitbeste Amateurgolfer Europas, nur der zwei Jahre ältere Franzose Julien Brun liegt in der Europawertung vor ihm.

Dabei absolviert Schwab 2013 aus schulischen Gründen ein deutlich reduziertes Turnierprogramm. Wegen der Matura verzichtete er im April auch auf das Junior Invitational in Augusta, dem bestbesetzten U19-Golfturnier der Welt.

Stets mit Lernunterlagen unterwegs

Vergangene Woche spielte er als Generalprobe für die Austrian Open wie sein jüngerer Bruder Johannes (bekommt 2014 ebenfalls ein Stipendium an der Vanderbilt) "zur Ablenkung" bei den slowenischen Amateurmeisterschaften und wurde trotz Trainings- und Turnierrückstand ausgezeichneter Dritter.

Beim Profi-Event in Atzenbrugg hat Schwab bei bisher drei Starts zwei Mal den Cut geschafft hat.

Die Lern-Unterlagen hat Bayern-Fan Schwab stets dabei. "Diesmal gibt es dort aber keine feste Erwartungshaltung. Sicher ist nur, dass es angesichts der Matura-Situation keine Enttäuschung geben kann", ist Vater und Mentor Andreas Schwab überzeugt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen