McIlroy, Westwood und Kaymer weiter, Woods scheitert

Aufmacherbild
 

Nach dem Ausscheiden von Titelverteidiger Luke Donald zum Auftakt, fordert auch die 2. Runde der Matchplay-WM im Ritz-Carlton Golfclub von Marana in Arizona ihre prominenten Opfer.

Woods unterliegt Watney

Bei dem mit 8,5 Mio. Dollar dotierten Turnier der WGC-Serie muss sich US-Superstar Tiger Woods seinem US-Landsmann Nick Watney knapp geschlagen geben. "Mit meinen Schlägen war ich während der gesamten Runde sehr zufrieden, aber ich habe heute die Putts nicht eingelocht, daher habe ich auch das Match verloren", analysiert Tiger Woods.

Watney trifft nun auf Lee Westwood (ENG), der den Schweden Robert Karlsson mit 3 und 2 besiegt. Westwood freut sich über seinen ersten Matchplay-Sieg bei zwölf Teilnahmen. Der Engländer weiß aber auch, dass er in den letzten beiden jahren jeweils an Watney gescheitert ist.

Ernie Els scheitert an Peter Hanson

Der Südafrikaner Ernie Els, Bezwinger von Titelverteidiger Luke Donald, unterliegt Peter Hanson (SWE) mit 5 und 4. Rory McIlroy (NIR) gewinnt sein Duell gegen Anders Hanson (DEN) mit 3 und 2. Die Nummer 2 der Welt bekommt es im Achtelfinale mit dem charismatischen Spanier Jimenz zu tun, der sich gegen Keegan Bradley (USA) mit 2 und 1 durchsetzt.

Der Deutsche Martin Kaymer trifft nach dem Sieg ( 2 auf) über David Toms (USA) auf Matt Kuchar (USA), der Bubba Watson (USA) eliminiert. Toms hat die Matchplay-WM 2005 für sich entschieden und rechnet sich auc gegen den Deutschen Chancen auf den Viertelfinal-Einzug aus.

Kaymer optimistisch

Kaymer konztert: "Ich bin in meinem Raster top gesetzt, daher erwartet jeder einen Sieg von mir. Ich traue mir das zu und will auch die nächste Runde überstehen."

Stricker hofft auf 2. Sieg nach 2001

Mit Steve Stricker (1 auf gegen Oosthuizen/RSA) qualifiziert sich auch der Matchplay-Weltmeister von 2001 für das Achtelfinale, wo Stricker auf seinen US-Landsmann Hunter Mahan trifft. in einem weiteren Achtelfinal-Duell treffen die beiden Schotten Paul Lawrie (1 auf gegen Ishikawa/JAP) und Martin laird (2 und 1 gegen manassero/ITA) aufeinander.

Senden gegen Bae im Außenseiter-Duell

Überraschend für die 3. Runde qualifizieren sich die Außenseiter John Senden aus Australien und der Koreaner Sang-Moon Bae. Senden feiert gegen seinen an zweiter Stelle gesetzten Landsmann Jason Day mit 6 und 5 aus dem Bewerb, Bae setzt sich gegen den an dritter Stelle gereihten Charl Schwartzel aus Südafrika mit 1 auf durch.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen