Ernie Els eliminiert Titelverteidiger bei Matchplay-WM

Aufmacherbild
 

Paukenschlag zum Auftakt der mit 8,5 Mio. Dollar dotierten WGC Matchplay Championship im Ritz-Carlton Golf Club von Marana in Arizona.

Der Weltranglisten-Erste und Titelverteidiger Luke Donald (ENG) muss sich in der 1. Runde mit 5 und 4 dem Südafrikaner Ernie Els geschlagen geben. Els, eine ehemalige Nummer 1 der Welt trifft in der 2. Runde auf Peter Hanson (SWE), der Jason Duffner (USA) mit 2 und 1 besiegt.

Donald: "Zu viele Fehler!"

"Ich habe nicht sehr gut gespielt", erklärt Donald nach dem Aus. "Ich habe zu viele Chancen ausgelassen und zu viele Fehler begangen. Solche Dinge kann man sich im Matchplay gegen niemanden leisten."

Els nach den Sieg mit Freude hin: "Es ist immer aufregend, wenn die Nummer 1 gegen die Nummer 64 des Turniers spielt. Wir wollten beide gewinnen. Ich freue mich über den Sieg." Die weiteren top gestzen Spieler wie Martin Kaymer (GER/4 und 2 gegen Chalmers/AUS), Rory McIllroy (NIR/ 2 auf gegen Coetzee/RSA) und Lee Westwood (ENG/3 und 1 gegen Colsaerts/BEL) ziehen in die 2. Runde ein.

Tag der Außenseiter

15 der 32 Partrien enden mit einem Erfolg des schwächer eingestuften Spielers. Neben Luke Donald müssen auch die als Nummer 2 gereihten Adam Scott (AUS/1 down gegen Robert Rock/ENG) und Webb Simpson (USA/2 und 3 gegen Manassero/ITA) gleich zum Auftakt die Segel streichen.

Der junge und aktuell in Topform spielende US-Pro Kyle Stanley eliminiert den höher eingeschätzten K.J. Choi (KOR) mit 2 und 1. Der Sieger von 2010, Ian Poulter (ENG), scheitert mit 4 und 3 am Koreaner Sang-Moon Bae.

Woods glücklich weiter

US-Superstar Tiger Woods, als Nummer 15 eingestuft, startet mit einem Sieg gegen den Spanier Gonzalo Fernandez-Castano. Woods siegt nach 18 Löchern mit 1 auf und trifft nun auf Landsmann Nick Watney, der gegen Darren Clarke (ENG) siegreich bleibt. "Ich bin sehr glücklich weitergekommen", weiß Woods um sein wechselhaftes Spiel Bescheid.

Ebenfalls weiter ist Miguel Angel Jimenez (ESP) nach einem Sieg über Sergio Garcia (ESP). Graeme McDowell (ENG) unterliegt Y.E. Yang (KOR).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen