Junger Däne überrascht die Golf-Elite

Aufmacherbild
 

Markus Brier hat am Freitag mit einer 71er-Runde bei der zur Europa-Tour der Golfprofis zählenden Abu Dhabi Championship und gesamt 143 Schlägen als 32. den Cut geschafft.

Für Martin Wiegele und Bernd Wiesberger ist das Turnier mit den Rängen 93 bzw. 115 zu Ende, Wiegele verpasste den Cut mit 149 strokes um drei Schläge, Wiesberger um fünf.

An der Spitze liegt nach einer 67er-Runde etwas überraschend der erst 22-jährige Däne Thorbjörn Olesen (137) zwei Schläge vor den derzeit viertplatzierten Stars Rory McIlroy (NIR) und Tiger Woods (USA).

Woods: "Habe gut gespielt"

Olesen gilt als eines der größten Talente der europäischen Szene, er zeigte sieben Birdies auf den ersten zwölf Löchern. Doch viele Augen ruhten auch auf Woods, der offenbar auf dem Weg zurück zu alter Stärke ist. "Ich denke, ich habe heute gut gespielt", resümierte der US-Superstar nach einer konstanten Performance.

Aus österreichischer Sicht ist am Wochenende nur noch Brier bei dem mit 2,7 Mio. Dollar dotierten Event dabei. Er drückte dank zweier Birdies und einem Eagle sein Tagesergebnis noch unter Par.

Auch Kaymer verpasst Cut

"Vom Tee war es heute nicht so schön und ich habe ordentlich zu kämpfen gehabt. Ein paar Mal habe ich sehr tiefe Lagen gehabt und so sind alle drei Bogeys passiert", sagte der 43-jährige Brier, der einen Schlag vor dem Weltranglistenzweiten Lee Westwood (Par) liegt.

Deutschlands Golf-Star Martin Kaymer (+6) verpasst genauso wie Wiesberger und Wiegele den Cut.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen