Aufmacherbild

Kanada zieht ins WM-Finale ein

Das Finale der American-Football-WM in Österreich heißt USA gegen Kanada.

Die Kanadier setzten sich am Mittwochnachmittag in Graz im entscheidenden Spiel der Gruppe B mit 31:27 (7:7,10:7,0:6,14:7) gegen Japan durch.

Die Japaner müssen sich mit dem Spiel um Bronze am Freitag in Wien gegen Mexiko trösten. Das Finale in Ernst Happel Stadion folgt am Samstagabend.

Ohne Rücksicht auf Verluste

Die Entscheidung in einem hochklassigen Duell zweier bis dahin ungeschlagener Teams brachte ein Touchdown von Kanadas Matt Walters 3:31 Minuten vor Schluss.

Der Runningback, der bereits im zweiten Gruppenspiel gegen Österreich (36:14) zum besten kanadischen Akteur gewählt worden war, wuchtete sich aus einem Yard in die Endzone - der zweite Touchdown des 21-Jährigen im vierten Viertel.

Zuvor hatte die Führung mehrmals gewechselt.

Unberechenbare Japaner

Der zweifache Weltmeister Japan, der sich vor vier Jahren erst im WM-Endspiel den USA hatte beugen müssen, stellte die leicht favorisierten Kanadier vor knapp 2.000 Zuschauern durch seine Beweglichkeit immer wieder vor Probleme.

Ein letzter Gegenschlag gelang aber nicht mehr, damit kommt es im Finale zum nordamerikanischen Duell.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»