Sherman: "Brady hat angefangen"

Aufmacherbild
 

Die Sticheleien vor Super Bowl XLIX zwischen Seattle und New England beginnen. Hierbei nicht fehlen darf Richard Sherman, der Patriots-Superstar Tom Brady angreift. Die beiden hatten sich nach dem letzten Duell der beiden Teams (24:23 SEA) 2012 etwas zu sagen. "Er meinte, dass wir Nobodys wären", so der Cornerback, der weiter meint: "Die Leute haben ein verzerrtes Bild von Brady. Dass er immer alles richtig macht und kein falsches Wort sagt. Wir wissen, dass er ganz anders sein kann."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen