Sorge um "Big Ben"

Aufmacherbild
 

Wellenbad der Gefühle - Spiel gewonnen, Star verloren

Aufmacherbild
 

Die Pittsburgh Steelers besiegen die Kansas City Chiefs mit 16:13.

Die Fans jubeln, doch es ist nicht derselbe Jubel wie sonst.

Zu groß ist die Sorge um den Star. Den wichtigsten Spieler, der die Steelers schon so oft gerettet hat, der die Franchise zu zwei Super-Bowl-Siegen geführt hat.

Ben Roethlisberger, jetzt schon eine Ikone. Doch Ikonen sind nicht unverwundbar, das kriegt auch "Big Ben" zu spüren.

Schlechter Start

Das Spiel beginnt für die Steelers denkbar schlecht. Bereits im ersten Viertel gehen die Gäste in Führung. Running Back Jamaal Charles bahnt sich den Weg durch die Pittsburgh-Defense und kommt in die Endzone.

Es ist das erste Mal (!), dass die Chiefs in dieser Saison in einem Spiel in Führung gehen.

Anschließend dominieren auf beiden Seiten Fehler, beiden Teams gelingt aber ein Field Goal.

Catch of the Year?

Drei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit, die Steelers sind knapp vor der Endzone. Snap, Roethlisberger hat das Leder, zwei Schritte zurück, schaut auf und wirft.

Er sucht Wide Receiver Mike Wallace, der ist jedoch von zwei Mann gedeckt. Incomplete? Interception? Nein! Wallace fährt einen Arm aus, springt und kann das Ei irgendwie festhalten. Touchdown!

Ein unfassbarer Catch, mit 10:10 geht es in die Pause.

Kaum zurück am Spielfeld, die Szene, die das Spiel prägt:

"Big Ben" am Boden

Justin Houston und Tamba Hall rauschen auf Roethlisberger zu, tackeln ihn. Den Zusehern stockt der Atem, der 30-Jährige bleibt liegen.

"Big Ben" hält sich die rechte Schulter, verlässt das Spielfeld und kommt nicht mehr zurück. Er muss zur Untersuchung ins Spital gebracht werden.

Kansas: Acht Niederlagen in neun Spielen

Das Spiel geht weiter, die Gäste im Ballbesitz. Matt Cassel wirft den Ball zu Dwayne Bowe, der spaziert in die Endzone, Touchdown. Moment, da liegt eine Flag, Strafe gegen Kansas. Albert soll seinen Gegenspieler regelwidrig gehalten haben. Ein sehr harte Entscheidung.

Fehler entscheidet das Spiel

Im Gegenzug gelingt dem Heimteam ein Fieldgoal, die Führung ist aber denkbar knapp, 13:10.

Die letzten Minuten des Spiels laufen, keinem der beiden Teams gelingt es, Offensivakzente zu setzen.

Zwei Sekunden vor Schluss verwandelt Ryan Succop ein 46-Yard Fieldgoal für Kansas, es geht in die Overtime.

Die erste Aktion in der Verlängerung: Matt Cassel wirft und trifft Lawrence Timmons, einen Pittsburgh-Defender. Interception. Die Steelers lassen den Kicker Shaun Suisham ran, der verwandelt das Fieldgoal aus 23 Yards sicher.

Dauer des Ausfalls unbekannt

Für die Mannen aus der "Steel City" war es der vierte Erfolg en suite, insgesamt steht man bei sechs Siegen und drei Niederlagen.

Für das Team aus Missouri sieht es hingegen ganz düster aus. Nur ein Sieg aus neun Spielen, klarer letzter Platz in der AFC West.

Ersten Untersuchungen zufolge zog sich der Roethlisberger übrigens eine Verstauchung der Schulter zu. Man müsse jedoch die Auswertung der Röntgenbilder abwarten, um Klarheit zu haben.

Für die Steelers-Fans bleibt zu hoffen, dass es bei der Diagnose "Verstauchung" bleibt, und "Big Ben" schon bald wieder am Platz stehen kann.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen